© Nova Hüppe

Markisen

Schützen Sie sich und Ihre Gäste vor der Sonne oder dem Regen. Wir haben die passende Markise dafür.

Wir von fenestra sind DER Markisenexperte in München. Durch unsere langjährige Berufserfahrung wissen wir wie wichtig es ist, dass eine Markise nicht nur schön anzuschauen ist, sondern dass sie auch langjährigen Qualitätsansprüchen genügen muss.

Wir bieten Ihnen eine große Auswahl und optimale Beratung rund um das Thema Markisen. Im Bereich Markisen arbeiten wir u.a. mit Nova Hüppe und erwilo (KADECO-Gruppe) zusammen. Dies garantiert Ihnen ein Qualitätsprodukt „made in Germany“, sowie maßgeschneiderte Lösungen welche mit viel Liebe zum Detail von uns umgesetzt werden. Unsere Markisen sind aus strapazierfähigem Acrylgewebe, Witterungs- und Verrottungsbeständig, und selbstverständlich auch UV-beständig.

Lernen Sie unsere unterschiedlichen Arten von Markisen kennen und lassen Sie sich von uns in München beraten. Wir haben sicherlich das passende Produkt für Ihre Terrasse.

Unterschiedlichste und besondere Markisen

© Nova Hüppe

Die Vollkassettenmarkise ist der „Rolls Royce“ unter den Markisen. Bei einer Vollkassettenmarkise können das Markisentuch und die beiden Gelenkarme komplett in eine schützende Kassette eingefahren werden. Somit besteht ein optimaler Schutz Ihrer Markise gegen alle äußeren Einflüsse. Dieser Schutz erhöht natürlich die Lebensdauer Ihrer Markise und reduziert auch den Reinigungsaufwand.

Ein kompaktes Design des Kassettenkastens und eine optionale Motorisierung mit besonders leisem Betrieb sind zusätzliche Highlights dieses Markisenmodells. Selbstverständlich stehen Ihnen auch für diese Markisenform viele unterschiedliche Tuchstoffe zur freien Auswahl.

© Nova Hüppe

Dies ist sozusagen der „kleine Bruder“ der Vollkassettenmarkise. Bei diesem Modell können Sie das Markisentuch und die beiden Gelenkarme ebenfalls in eine schützende Kassette einfahren. Diese ist jedoch nach unten geöffnet. Da schädliche äußere Einflüsse für Markisen meist von oben oder von der Seite kommen, beeinträchtigt die Öffnung der Kassette nach unten die Schutzfunktion nicht nennenswert. Ein Unterschied zur Vollkassettenmarkise macht sich eher im Preis bemerkbar. Gerne zeigen wir Ihnen auch hier die große Auswahl an Tuchstoffen, damit sich Ihr Stil perfekt in Ihrer Markise widerspiegelt.

© Nova Hüppe

Die offene Gelenkarmmarkise ist der Klassiker unter den Markisen. Sie dient als Sonnen- und als Wetterschutz für Ihren Außenbereich. Mit Gelenkarmen aus Aluminium und den Flexbändern kann die Markise je nach Wunsch stufenlos aus- und eingefahren werden. Das Markisentuch wird dabei sauber ein- bzw. ausgerollt. Einen zusätzlichen Schutz vor Witterungseinflüssen des eingerollten Markisentuchs bietet die optionale Anbringung eines kleinen Schutzdaches. Die Gelenkarmmarkise ist besonders flexibel in Nutzung und Anbringung.

So können beispielsweise mehrere Markisen miteinander gekoppelt werden, um besondere Breiten gut zu schützen. Eine Montage an Decke und Wand ist möglich. Zudem können Sie auch bei der Bedienung Ihrer Markise wählen: entweder manuell per Hand, oder elektrisch steuerbar. Eine ganz persönliche Note verleihen Sie Ihrer Markise mit einem Tuch Ihrer Wahl. Hierzu zeigen wir Ihnen gerne die vielen unterschiedlichen Optionen an Farben und Mustern.

© Nova Hüppe

Die Fallarmmarkise eignet sich besonders gut für kleine Balkone und Fenster, da sie sich an die Fassade „anschmiegt“. Bei diesem Modell wird die Markise an Wand oder Decke angebracht. Durch Klemmstützen (Fallarme) an beiden Seiten wird dem Markisentuch Festigkeit gegeben. Durch die Fallarme können Sie mit dieser Markise die Winkel bzw. die Ausfallweite des Markisentuchs selbst bestimmen und so auch den Lichteinfall in Ihrem Zuhause oder Büro ganz individuell regulieren.

Diese Markise ermöglicht es Ihnen, trotz ausgefahrenem Markisentuch, den Ausblick nach draußen zu genießen. Gerne beraten wir Sie über die vielen Möglichkeiten, die dieses Markisenmodell zu bieten hat.

© erwilo

Dieses Markisenmodell ist besonders für die Beschattung von Gewerbe und Gastro-Außenbereichen geeignet. Aufgrund der Scherenarme lässt sich diese Markise besonders weit ausfahren. Die innovative Technik garantiert auch bei diesen großen Beschattungsflächen eine optimale Tuchspannung. Wie bei der Gelenkarmmarkise haben Sie auch bei diesem Modell eine besonders flexible Nutzung und Anbringung. Auch mit der Scherenarm-Markise lassen sich mehrere Markisen miteinander koppeln, um besondere Breiten gut zu schützen. Die Steuerung der Markise erfolgt über leise Motoren, so ist keine körperliche Kraftanstrengung nötig. Die große Auswahl an Tuchstoffen ermöglicht Ihnen eine perfekte Anpassung der Markise an Ihr Gewerbe.

© Nova Hüppe

Dieses Markisenmodell ist etwas ganz Besonderes und sehr außergewöhnlich. Wie der Name schon sagt, ist diese Markise sehr kastenförmig gebaut. Der Stil stammt aus den 70er Jahren und eignet sich besonders gut als Designelement bei Häusern im Bauhausstil. Näheres über dieses Sondermodell erklären wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

© Nova Hüppe

Jeder Besitzer eines Wintergartens kennt das Problem der enormen Aufheizung des Wintergartens im Sommer, wenn die Sonne auf die Glasfassaden scheint. Durch eine Wintergartenmarkise können Sie dieses Problem lösen! Eine Wintergartenmarkise absorbiert bis zu 80% der UV-Strahlung und der Wärmestrahlung. Somit bleibt – bei ausgefahrener Markise – Ihr Wintergarten auch im Sommer angenehm temperiert. Für Wintergartenmarkisen gibt es unzählige Varianten. Ob innen- oder außenliegende Markise, ob gerade Fassaden oder Sonderformen. Eine Wintergartenmarkise passt sich Ihnen an!

© Nova Hüppe

Fassadenmarkisen können vertikal und schräg an Fenstern und Türen als außenstehender Sonnenschutz und Lichtschutz befestigt werden. Praktisch: Sie halten die Hitze von außen noch vor den Fenstern ab. Fassadenmarkisen eigenen sich besonders für schräge und senkrechte Fassaden.

© Nova Hüppe

Freistehende Markisen sind eine optimale Alternative zum Sonnenschirm. Fest montiert liefern Sie Schatten da, wo Sie ihn brauchen, ohne eine Fassade zur Montage zu benötigen. Sie werden besonders gern im privaten Garten, auf dem Golfplatz oder auf dem Steg eines Seerestaurants eingesetzt.

© Nova Hüppe

Der Q.bus 2.0 ist eine Weiterentwicklung der freistehenden Markise. Hierbei ist die Markise in einem rechteckigen, freistehendem Kubus integriert. Für die elegante Konstruktion haben Sie außerdem die Möglichkeit, eine Infrarotheizung, ein Lichtsystem und sogar ein Bluetooth-Soundsystem zu integrieren.

Damit eignet sich der Q.bus 2.0 ideal für kleine und große Flächen, die auch bei schlechter Witterung und kalten Temperaturen einen angenehmen Aufenthalt ermöglichen.

© Nova Hüppe

Diese Markisenform ist mit ihrem besonderen Pergola-Design etwas besonderes und hebt sich daher in der Optik etwas von den anderen Markisenformen ab. Bei einer Pergola-Markise sorgen zwei Führungsschienen für das Markisentuch sowie Stützpfeiler am Ende des Ausfalls für eine besonders hohe Stabilität. Dieses Plus an Stabilität ist besonders ideal für windigere Bereiche wie Balkone und Dachterrassen. Zudem können Sie auch mit der Pergola-Markise besonders großflächig beschatten und schützen.

Die Pergola-Markise ist als Designelement eine tolle Ergänzung für Ihren Außenbereich – egal ob privat oder gewerblich.

Wir haben die passende Markise für Sie!

Fragen Sie unsere qualifizierten Mitarbeiter und lassen Sie sich von den vielen Möglichkeiten begeistern.